ein Film von  Bernd Böhlich
Gästebucheinträge gesamt: 17

Traugott Hurz

18.12.2012

Ich habe die Ankündigung des Filmes gesehen und bin interessiert. Aber als ich die Umsetzung der filmmusik hörte, verlor ich jegliche Lust. Mag der Film gut sein... Die Musik ist wie so oft in letzter Zeit mit Samples umgesetzt und klingt dementsprechend scheiße. Ein Grund, hoffentlich nicht nur für mich, diesen Film und den schlechten Geschmack des Produktionsteams nicht zu konsumieren und damit zu befeuern. Schämt Euch! Ihr seid so tolle Filmemacher und verzichtet auf gescheit umgesetzte Musik... Wer nicht fühlen will muß hören oder was? Musik verkommt durch solchen Mist immer mehr zum tralala...

Herde Regina

29.09.2012

Einfach nur ein riesengroßes, von ganzem Herzen kommendes Dankeschön an alle wunderbaren Schauspieler. Ein Film zum Lachen, Trauern, Nachdenken, Träumen. Jeder Einzelne hat mit seinem Spiel Menschen und ihre Charaktere lebendig werden lassen. Die unterschiedlichsten Facetten des Lebens, der eigenen Geschichte, der Verletzungen und Hoffnungen wurden sichtbar. Meine Bewunderung gilt allen alten Menschen, sich ihres kurzen Lebens, ihrer schwindenden Kräfte und Fähigkeiten bewusst sind und das Träumen trotzdem nicht aufgeben. Dankeschön.

Roland Schunke

12.08.2012

Habe den Film gestern gesehen und war sehr beeindruckt. Bin 59 und ich denke, auch jetzt sollten wir alle unsere Träume leben, wer weiß, wieviel Zeit noch bleibt. Mir hat die Musik, Titelmelodie super gefallen. Spiele Klavier. Wo kann ich die Noten bekommen? Roland

Lali C.

05.08.2012

Habe eben diesen Film gesehen und bin inspiriert und begeistert. Ich möchte gerne eine Bewegung: !Bis zum Horizont und dann links!'ins Leben rufen, unter der wir versuchen, zusammen frech, respektvoll und mit Spaß alt zu werden und dazu all das starten, was dazu gehört! Wer macht mit?? Bin selbst 63, rebellisch, chronisch krank und geb nie die Hoffnung auf. Lali

Annett

02.08.2012

Leider kommt dieser Film nicht in allen Kinos. Im Raum Mitteldeutschland muß man nach Halle oder Leipzig fahren um ihn sehen zu können. Ich meine nur, traurig für unsere Kinos. Da sind Filme mit Gewalt und Tod und Filme aus dem Ausland lieber als einer mit Schauspielern mit Niveau. Ich werde ihn mir deswegen erst in den nächsten Tagen ansehen können.

Petra D.

29.07.2012

Die Kommentare meiner Kinder: 1) Was ich aus dem Film lerne? ich will mal ein ultracooler Opa werden und jedes Wochenende mit meinen Enkeln einen drauf machen. 2) ich will nicht ins Altersheim. 3) Ich auch nicht. 4) Ist das echt passiert? Das ist so realistisch. Schöner Film!!!

Tina

27.07.2012

Wir waren gestern in diesem grandiosen Film. Bis zum Horizont und dann links berührt jede Emotion. Das Gefühl grenzenloser Freiheit durch die einmaligen Szenen und Bilder von der JU-52 in der Luft, den Hauch von Schmerz den man fühlt wenn die ältere Generation in dem Film so wahre Worte über die Problematik der betreuten Pflege findet und die Freude und die Heiterkeit die man in sich findet durch den einmaligen und spitzen Humor! Ein jeder von Schauspieler über Regie, Drehbuch und Musik hat dazu beigetragen das dieser Film schlicht und ergreifend einmalig schön ist!

Peter Neustadt

25.07.2012

Gestern sahen wir mit 2 weiteren Besuchern im "Orfeos Erben" um 19:15 den Film und waren begeistert, berührt und enttäuscht, dass dieser Film nicht zur Pflichtveranstaltung gemacht wird z.B. für Politiker oder in der Ausbildung zum Altenpfleger.Danke an alle Verantwortlichen! Wann mommt die DVD?

Bangura, Ines

23.07.2012

Wir waren gestern in diesem fantastischen Film, der außer hervorragender Besetzung und Regie auch mit einer super musikalischen Gestaltung aufwartete.Nur, warum wird der Komponist dieser Musik hier nicht genannt? Wer kann helfen? I.Bangura

Dietzel, Katrin

14.07.2012

Haben uns den Film am 13. Juli im Potsdamer Thalia schon wegen der namhaften Akteure angeschaut. Großartige Nahaufnahmen von leidenschaflich und mit viel Spaß agierenden Darstellern: Domröse, Sander ...! Eine herrliche Studie auch das Ehepaar Miesmann(Lennartz/Feuerstein)! Kompliment für diesen Film von Bernd Böhlich, auch an Steffi Kühnert in ihrer "kleinen Rolle". Sehenswert!

Kuhn,Frauke

11.07.2012

Wir durften heute (11.Juni2012 )den Film schon im Rahmen des Traumkinos im UFA/Düsseldorf sehen. Mit mir waren Zuschauer in 3 Kinosälen begeistert. Leider konnte Otto Sander wegen einer Erkrankung nicht -wie versprochen- kommen. Herr Wolter hat ihn aber mehr als würdig vertreten. Ich wünsche allen Menschen die diesen Film sehen, ebenfalls so viel Spaß zu haben wie wir hatten und genauso herzlich dabei zu lachen. F.u.K.-P.Kuhn

Jiri Bores

08.07.2012

Sehr geehrte Damen und Herren, auf den Plakaten zu Ihrem Film steht der Name einer Monika Morawiecz. Who the Hell is Monica. Unter den Bildern - obere Reihe,ist als zweite von links eindeutig unsere Freundin Barbara Morawiecz zu sehen. Da sie sich wohl aus Kroatien nicht selbst zu Wehr setzen kann, tue ich das. Würden Sie mich bitte über diese eventuelle Verwechslung aufklären? Vielleicht spielt wirklich eine Gewisse Monika Morawiecz eine der Hauptrollen. In diesem Falle bitte ich um Entschuldigung. Barbaras Agentin habe ich soeben über diese Tatsache unterrichtet. Hochactnsvoll Jiri Bores, Berlin

Thiele, Joachim

04.07.2012

Wir waren zufällig am 1. Mai 2011 im Junkersmuseum in Dessau, dort wurde in der Ju 52 für den Film gedreht. Das Gespräch mit Otto Sander war sehr interessant, er ein sehr netter Gesrächspartner. Sind gespannt auf den Film.

Siggi Hardieß

03.07.2012

Der Trailer macht richtig Lust auf den Film. Leider zeigt unser "Provinz-Kino" den Film nicht bereits ab den 12. Juli ... muss ich eben noch warten.

Lotte Riemann

28.06.2012

Ein gesellschaftliches Problem amüsant aufbereitet - darüber schmunzeln, aber das Nachdenken nicht vergessen. :o) Mehr als ein Kompliment an die Schauspieler und Macher des Films!

Ines Bergund

16.06.2012

Herrlich, ich freue mich! Besonders Herbert Köfer, ich bewundere diesen Mann!! Er ist meiner Meinung nach der beste deutsche Schauspieler!!

Horst Dallinger

16.06.2012

Schön wieder mal viele Ostschauspieler zu sehen wie Herbert Köfer und Angelika Domröse.